Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt

Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt By Georg Klauda, Die Vertreibung aus dem Serail Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt Islamische Staaten geraten durch die Verfolgung Homosexueller immer wieder in den Blickpunkt der westlichen Medien die solche Vorf lle gern als Zeichen kultureller R ckst ndigkeit interpretieren Eini
  • Title: Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt
  • Author: Georg Klauda
  • ISBN: 3939542342
  • Page: 313
  • Format:
  • Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt By Georg Klauda, Islamische Staaten geraten durch die Verfolgung Homosexueller immer wieder in den Blickpunkt der westlichen Medien, die solche Vorf lle gern als Zeichen kultureller R ckst ndigkeit interpretieren Einige Bundesl nder schlugen deshalb vor, Muslime im Einb rgerungsverfahren nach ihrer Einstellung zu Homosexuellen zu befragen Zeigen sich deklassierte Halbstarke aus Migrantenfamilien aggressiv gegen ber Schwulen, werden reflexhaft religi se Motive unterstellt Dabei beschworen Homosexuelle die Kultur des Orient noch zu Beginn des 20 Jahrhunderts als ein tolerantes Gegenbeispiel zu den Jahrhunderten religi ser und s kularer Verfolgung in Europa Die klassische arabische Liebeslyrik z.B ist voll von gleichgeschlechtlichen Motiven, die man in der Literatur des aufgekl rten Abendlands vergeblich sucht Man mag kaum glauben, dass sich die Lebensweise in islamischen Gesellschaften in einer so kurzen Zeitspanne auf so einschneidende Weise ge ndert haben soll Doch gerade diejenigen, die mit dem Finger auf die Homophobie der islamischen Welt zeigen, gehen jeder Erkl rung dieses Wandels aus dem Weg Anhand zahlreicher historischer und aktueller Quellen belegt der Autor, dass die Schwulenverfolgung in L ndern wie Iran und gypten weniger das Relikt einer vormodernen Vergangenheit ist Vielmehr handelt es sich um das Resultat einer gewaltsamen Angleichung an die Denkformen ihrer ehemaligen Kolonialherren, die Homosexuelle im Prozess der Modernisierung erstmals identifiziert, benannt und zum Objekt staatlichen Handelns gemacht haben Homophobie ist eine Erfindung des christlichen Westens, die im Zuge der Globalisierung in die entlegensten Winkel dieser Welt exportiert wird.
    Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt By Georg Klauda,
    • [E-Book] ↠ Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt | By ☆ Georg Klauda
      313 Georg Klauda
    • thumbnail Title: [E-Book] ↠ Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt | By ☆ Georg Klauda
      Posted by:Georg Klauda
      Published :2020-04-20T17:40:57+00:00

    About "Georg Klauda"

    1. Georg Klauda

      Georg Klauda Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt book, this is one of the most wanted Georg Klauda author readers around the world.

    336 thoughts on “Die Vertreibung aus dem Serail: Europa und die Heteronormalisierung der islamischen Welt”

    1. Insbesondere die erste H lfte war sehr aufschlussreich und die aspekte waren z t neu und scheinen logisch Bin aber nicht mit allen Ansichten einverstanden Das Buch ist eine Erg nzung zum Thema Religion und GAY und erotische Freundschaft Das Thema ist aber so komplex, da es auch schwierig ist verbindliche Antworten zu finden Ich kann es f r Interessenten dieser Thematik empfehlen , aber nur als Erg nzung 4 Sterne f r das sich berhaupt Jemand mit diesem Thema n her besch ftigt und seine Sichtweise [...]


    2. Klaudas Buch ist ein Essay Keine ersch pfende Darstellung aller Aspekte des Themas, sondern Verteidigung zweier Thesen Erstens Die Kritik an der Lage von LGBT Menschen in der vom Islam gepr gten Welt neigt zu einseitigen und kulturimperialistischen Erkl rungen der unbestrittenen dortigen Misst nde Zweitens Sie neigt auch zu einer Verkl rung der ach so aufgekl rten westlichen Zust nde Beide Thesen belegt Klauda vielf ltig und kenntnisreich Wer sich f r einen Augenblick vom westlichen Gr enwahn ve [...]


    3. Leider muss ich mich den 1 Stern Rezensionen anschlie en Wahrscheinlich sollten Frauen zur ck in den Harem oder wenigstens weg von der Stra e, damit die M nner freie Bahn haben Kritische Literatur zu Homosexualit t und P dophilie im klassischen Griechenland sowie die r mische Reaktion darauf fehlen v llig, dabei waren die diskutierten geographischen Gebiete vor der Islamisierung hellenistisch und oder r misch gepr gt Geschichte beginnt nicht im 18 Jh Knabenliebe und Sklaverei d rften niemals mit [...]


    4. Dieses Buch ist als akademische Abschlussarbeit bei Gerburg Treusch Dieter entstanden, die 2006 verstorben, das Erscheinen dieser Publikation im Jahr 2008 gl cklicherweise nicht mehr erleben musste Der Autor missachtet grundlegende akademische Standards und bietet eklektisch zusammengesucht und positivistisch dargestellt nichts Neues au er private Meinungen, die er kaum belegen kann Das hat mit Wissenschaft nichts zu tun Als Beispiel sei darauf verwiesen, dass der Autor eingangs afrikanische Sit [...]


    5. Ein unglaublicher eklektisch zusammengeklaubter Bl dsinn und ein unbesonderer Tiefschlag im postmodernen Wissenschaftsclustergesch ft Irgendwelche Bez ge zu der Sache an sich weichen Erz hlungen, freien Meinungen und Narrativen Was soll man dazu noch schreiben 16 Euro ausgegeben und daf r lohnt nichtmal eine kritische Auseinandersetzung Denn was soll Mensch sich auch mit Geschm ckern, ideologischen Kurzschl ssen und Meinungen auseinandersetzen Eigentlich w re dies nur konsequent m glich mit eige [...]


    Leave a Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *